Zum Vortrag „Einbruchdiebstahl und Sicherheitsvorkehrungen“ am 07.11.2019 trafen sich 17 interessierte Mitglieder im Traditionsraum.

 Der stv. Vorsitzende Gerald Bayer begrüßte Herrn Kriminalhauptkommissar Bernhard Haag vom Referat Prävention-Außenstelle Tauberbischofsheim und die anwesenden Teilnehmer.

Zu Beginn des Vortrages erklärte Herr Haag, dass es derzeit wesentlich aktuellere Themen gibt. Deshalb werde er gem. Absprache über „Seniorenspezifische Kriminalprävention“ vortragen. Herr Haag berichtete über Wohnungsdiebstahl, Haustürgeschäfte wie Warenkauf und Verträge, sowie auch von zweifelhaften Dienstleistungen (Arbeiten am Haus und Wohnung). Er warnte vor falschen Amtspersonen wie Richter, Notare, Polizeibeamte, Gerichtsvollzieher sowie Mitarbeiter von Gas, Wasser, Strom und Telekom. Betroffen seien hauptsächlich ältere weibliche alleinstehende Personen welche Ziel der Betrüger seien.

Im zweiten Teil ging es um Betrugsmaschen, die per Telefon, per Post oder über das Internet stattfinden. Dies ist insbesondere der Enkeltrick, falsche Gewinnmitteilungen, -versprechen und Kapitalanlagen. Die vorgestellten Fälle sind fast alles Aktuelle, aus der näheren Umgebung.

Zum Schluss gab Herr Haag nochmals den Hinweis und Rat, niemanden ins Haus hineinzulassen und kein Geld an fremde Personen und Polizei zu übergeben. Auch bei einem Rückruf sollte niemals die Rückruftaste benutzt werden, sondern nach dem Auflegen die Nummer 110 gewählt werden.

Gerald Bayer bedankte sich bei Herrn Haag für den sehr informativen und interessanten Vortrag und überreichte als Dank ein kleines Präsent.

Bericht von Reinhold Wolpert

  • Bild 1
  • Bild 2
  • Bild 3
  • Bild 4
  • Bild 5
  • Bild 6
  • Bild 7

Simple Image Gallery Extended