Eröffnungsfestzug „Großer Markt“unter Beteiligung der örtlichen Vereine mit anschließendem Bieranstich im Festzelt am 06.09.2007

 

Der Traditionsverband zeigte sich in diesem Jahr von seiner besten Seite, auch bezüglich der Anzahl der Teilnehmer.
Unsere Marschordnung wurde von der jüngeren Tochter des ersten Vorsitzenden angeführt (siehe Bild/ Lea Sophie mit Kampfpanzer).
Da Festwirt und Organisation neu waren ging der Ausschank beim Sturm in das Bierzelt zügig von statten. Die Band „Confect“ sorgte für eine tolle Stimmung bei voll besetztem Festzelt. Die letzten Verbandsmitglieder gingen so etwa gegen 02.30 Uhr heim, womit man sagen kann es war ein gelungener Abend!

Siegerehrung Vereinspokalschießen am Samstag, 08.09.2007

Die Siegerehrung des Vereinspokalschießens anlässlich des Großen Marktes fand in der Festhalle statt. Bürgermeister Günther Kuhn betonte, wenn auch heuer manches am Großen Markt erneuert worden sei, das traditionelle Schießen bleibe, es gehöre dazu wie der Festzug. Beim Schießen haben 62 Männer und 37 Frauen teilgenommen. Ausgezeichnet wurden jeweils die drei besten Damen und Herrenmannschaften. Sowie die besten Mannschaften in den eingeteilten Gruppen und die besten Einzelschützen. Der Traditionsverband wurde mit der Mannschaft Josefine Schneider, Paul Gaab, Herbert Müller, Armin Rother und Heinrich Väth mit dem Pokal der Gruppenbesten ausgezeichnet. Mannschaftsführer Paul Gaab zeigte hat wohl bei der Schützenauswahl ein guten Riecher bewiesen.

Politischer Frühschoppen am Sonntag, 09.09.2007,

bei dem der Traditionsverband mit ortsansässigen Mitgliedern teilgenommen hat. Begonnen wurde um 10.30 Uhr mit einem „Weißwurstfrühstück“.
Höhepunkt des traditionellen „Politischen Frühschoppen“ im Rahmen des Großen Marktes war die Festansprache von Ministerpräsident Günther Oettinger vor einem vollen Festzelt. Der Ministerpräsident unterstrich zum einen Tradition und Zukunft des Großen Marktes. Gleichzeitig rief er den Schock ins Gedächtnis, den die Schließung der Kaserne für die Stadt und die Bürger hervorgerufen habe. Seine weiteren Ausführungen über den Wirtschaftsstandort Baden-Württemberg, Chancen und Gefahren der Globalisierung und über die Haushaltsverschuldung des Landes, wobei 2008 erstmals wieder mit Rückzahlungen ins Haushaltsjahr gegangen werde, wurden mehrfach von starkem Beifall unterbrochen. Zusammenfassend meinte der Ministerpräsident: „Unsere Generation, jeder in seinem Bereich, hat in den nächsten Jahren einiges zu tun, damit unsere Kinder halbwegs stolz auf uns sind.“

 

  • bild001
  • bild002
  • bild003
  • bild004
  • bild005
  • bild006
  • bild007
  • bild008
  • bild009
  • bild010
  • bild011
  • bild012
  • bild013
  • bild014
  • bild015
  • bild016
  • bild017
  • bild018
  • bild019

Simple Image Gallery Extended