Am 04.05.2017 fanden sich 16 interessierte Mitglieder zur Ersthelferweiterbildung im Traditionsraum ein, wo Alfons Stang vom DRK OV Külsheim schon sein Equipment aufgebaut hatte.

Da der Vorsitzende durch anderweitige Termine verhindert war begrüßte G. Bayer (stv. Vorsitzende) Herrn Stang.

Herr Stang berichtete, nach kurzer Einleitung in das Thema, zunächst über die drei Standorte in Külsheim wo ein Defibrillator installiert wurde.

1. In der Nähe der Festhalle östlich beim Eingang zur PAG Schule.

2. An der Markthalle wo ehem. das öffentliche Telefon war und

3. Bei der Feuerwehr in der ehem. P-E-K

Herr Stang berichtete, dass die meisten Fälle zur HLW (Herz-Lungen-Wiederbelebung) im häuslichen Bereich, ca. 80-85%, und nicht im Straßenverkehr aufkommen, war doch der ein oder andere Zuhörer verwundert. Auch das Abnehmen eines Motorradhelmes wurde lebhaft aufgrund verschiedener Verschlüsse diskutiert. Weiter ging es mit der Vorstellung der stabilen Seitenlage wo die alte, als auch die neue praktisch gezeigt und erläutert wurde. Nach der Vorstellung über die Anwendung und den Gebrauch des Defibrillators durfte jeder die HLW praktisch an der mitgebrachten Übungspuppe üben. Es wurde auch eine Fortsetzung dieser Veranstaltung mit dem Thema: Erkennen und Maßnahmen bei einem Schlaganfall angeregt.

Nach ca. eineinhalb Stunden bedankte sich G. Bayer bei Herrn Stang für die ehrenamtliche Durchführung der Ersthelferweiterbildung und überreichte ihm eine Flasche Klingenberger Wein und eine gute Tafel Schokolade.

Bericht von Reinhold Wolpert

  • Bild 01
  • Bild 02
  • Bild 03
  • Bild 04
  • Bild 05
  • Bild 06
  • Bild 07
  • Bild 08
  • Bild 09
  • Bild 10
  • Bild 11
  • Bild 12
  • Bild 13
  • Bild 14
  • Bild 15
  • Bild 16
  • Bild 17

Simple Image Gallery Extended