Die Jahreshauptversammlung des Traditionsverbands der ehemaligen Angehörigen des Standortes Külsheim e.V. fand am 23.03.2018 in Steinfurt im Gasthaus „Grünen Baum“ statt.
Der 1. Vorsitzende, Armin Rother, begrüßte 39 Mitglieder, und namentlich den  Bürgermeister Thomas Schreglmann, den Bürgermeister a.D. und Ehrenbürger der Stadt Külsheim sowie Ehrenmitglied im TrdVbd Günther Kuhn, den ehem. Leiter der Standortverwaltung und Ehrenmitglied im TrdVbd ROAR a.D. Bernd Hemberle, die ehemaligen Kommandeure Panzerbataillon 363 Oberst Jürgen Steinberger und Oberst a.D. Hans-Jürgen Pscherer sowie den Hauptamtsleiter der Stadt Külsheim, Günter Bischof, und das jüngste Neumitglied HptGefr d.R. Uwe Zimmermann. Da Günter Bischof in den Ruhestand geht, wurde ihm als Dank für die Unterstützung seitens der Stadt Külsheim ein Präsent überreicht.
Viele Mitglieder seien beruflich/Privat verhindert, und von einzelnen Vereinsmitgliedern u.a. von OberstLt Goerz, StHptm d.R. Harald Bott, OberstLt Jochen Bitter und OStFw Thomas Kroll wurden durch den 1. Vorsitzenden die Grüße übermittelt.
Nach der Begrüßung gedachte man den in 2017 verstorbenen Vereinsmitgliedern und Kameraden, StFw a.D. Uwe Schäffner und OFw d.R. Erwin Gloe, sowie den bislang Verstorbenen, in einer Schweigeminute. Wir sind ihnen in vielen Belangen, insbesondere der Kameradschaft die Sie als Mitglied gepflegt haben, sehr zu Dank verpflichtet betonte Rother.
In seinem Grußwort dankte Bgm. Schreglmann dem TrdVbd für die vielfältigen Veranstaltungen. Er blickte in die Vergangenheit, dass die ehem. Prinz-Eugen-Kaserne nun seit 10 Jahren Eigentum der Stadt Külsheim ist und einer wirtschaftlichen Nachnutzung zugeführt worden sei, die viele Arbeitsplätze und 1/3 der Gewerbeeinnahmen ausmache. Weiter informierte er über den Abriss von drei Unterkunfts-, inklusive dem Alten Wirtschaftsgebäude, sowie der Sanierung des ehem. Sanitätsgebäudes. Er würdigte das Engagement des Verbandes in vielen Belangen und freue sich, dass der TrdVbd erneut im November ein Benefizkonzert durchführe.
In seinem Tätigkeitsbericht lies Armin Rother das vergangene Jahr noch einmal Revue passieren und blickte auf die durchgeführten Veranstaltungen zurück. Dies waren: Die monatlichen Stammtische, die Öffnung der Traditionsräume, die Ersthelferweiterbildung, der Besuch von Staatsminister A.A. a.D. Herr Link, der seinen Wehrdienst beim Panzerbataillon 364 leistete, die Teilnahme am Pokalschießen, wo man den 1.Platz bei den Herrenmannschaften belegte, der Eröffnungsfestumzug und politischem Frühschoppen beim Großen Markt, die Sammlung für den Volksbund Dt. Kriegsgräberfürsorge mit einem sehr guten Sammelergebnis, das Weihnachtsbaumschlagen sowie die Silvesterfeier am 31.12.2017, die zum 6.Mal von der Familie v.d. Straeten organisiert wurde, das 3.Weißwurstfrühstück im Januar 2018, die Winterwanderung, die ein fester Bestandteil der Vorhaben ist und mit 22 Teilnehmern wieder gut besucht war. Er dankte allen Verantwortlichen für die Organisation und Durchführung der einzelnen Vorhaben. Auch nutzten ehemalige Soldaten der verschiedensten Kompanien unsere Traditionsräume für ihre „Ehemaligen-Treffen“. 
Die Homepage ist dank des Engagements von Wilfried Gans immer auf Top aktuellen Stand.
Zusammenfassend bedankte sich Rother bei allen, egal in welcher Form auch immer die gemeinsamen Vorhaben unterstützt wurden oder als Gast vor Ort waren. Es folgte ein Ausblick über die Vorhaben in 2018. Nach dem Bericht des Schriftführers berichtete der Kassenwart über die Ausgaben und Einnahmen.
Die Kassenprüfer Monika Krombach und Rainer Schab bescheinigten Oliver Gatzmaga eine korrekte und sehr gute Kassenführung. Der bisherigen Kassenprüferin, Elvira Schmitt, die krankheitsbedingt nicht mehr zur Verfügung steht, wurde für ihren Einsatz gedankt.
Nach Übergabe an den Versammlungsleiter/Wahlleiter Herrn Oberst Steinberger würdigte dieser die Aktivitäten des TrdVbd und sprach sein Lob gegenüber der Vorstandschaft aus. Die beantragte Entlastung erfolgte einstimmig und wurde angenommen. Als Beisitzer schied Peter v.d. Straeten krankheitsbedingt aus. Als Dank für sein Engagement wurde ihm eine Präsent überreicht. Neu als Beisitzer wurde OFw d.R. Wolfgang Leinberger gewählt. Alle anderen Vorstandsmitglieder stimmten einer Wiederwahl zu.
Rother bedankte sich bei der Vorstandschaft für das vertrauensvolle, freundschaftliche, harmonische Miteinander, und bei all den Mitgliedern, welche dem TrdVbd die Treue halten. Zum Schluss wünschte er noch einen guten Appetit, gute Gespräche und beendete die Versammlung.
 
Bericht von Wilfried Gans