Durch Herrn Marth wurde für Samstag den 20.10.2018 zu einem Kameradentreffen der ehemaligen 4./PzBtl 363 eingeladen. Viele „alte Haudegen“ konnten an diesen gut organisierten Tag in alten Erinnerungen schwelgen und ehemalige Kontakte wiederaufleben lassen. Einige Kameraden hatten sich seit über 20 Jahren nicht mehr gesehen und somit konnten viele Informationen ausgetauscht werden.
Der Tag begann um 15:00 Uhr mit einem Vortrag zur Entstehungsgeschichte des Traditionsverbandes Külsheim durch den Vorsitzenden Armin Rother. Im Anschluss wurden die Traditionsräume und vor allen Dingen der Raum der 4.Kompanie besichtigt und viele Erinnerungen und Geschichten durch die Ausstellungsstücke und Fotoalpen hervorgerufen.
Nach der Besichtigung erfolgte in Gedenken an Herrn Seidenspinner ein Besuch an seinem Grab. Danach wurde der Besuch des alten Standort-Übungsplatzes mit Standortehrenmal ermöglicht. Abgerundet wurde der Tag mit einem geselligen Beisammensein im Landgasthof „Grüner Baum“ in Steinfurt.
Einen besonderen Dank gebührt Herrn Alexander Marth für seine Organisation, der Erstellung der verschiedenen Andenken für jeden einzelnen Teilnehmer und die Fertigung eines Posters, welches durch alle signiert wurde. Für einen Rahmen hatte er auch schon gesorgt und somit kann dieses Bild einen würdigen Platz im Traditionsraum finden.
 
Bericht von Oliver Gatzmaga
 
Da Oliver im „Grünen Baum“ nicht mehr dabei sein konnte, möchte ich von diesem Teil des Treffens berichten und auch einige Bilder schicken.
Nach dem Besuch des Gedenksteins von HptFw Herbert Seidenspinner an der Straßenkapelle mit Ehrenmahl zum Gedenken der ehemaligen XIV. Panzerdivision und der gefallenen Soldaten des 2. Weltkrieges, (hier sind auch die Gedenksteine der, in ihrer Dienstzeit in Külsheim verunglückten Soldaten aufgestellt) sowie der Begehung der Gedenkstätte Panzerzentrum Südwest auf dem StOÜbPL bei Wolferstetten, trafen sich alle in Steinfurt im "Grünen Baum" zum geselligen Beisammensein.
OberstLt Roland Goerz als letzter (an diesem Abend) anwesender Kompaniechef der 4./PzBtl 363 sprach Grußworte und dankte StUffz d.R. Alexander Marth für sein großes Engagement bei der Vorbereitung und Durchführung des Treffens. Beim Austausch von Erinnerungen und Fotos bis in die frühen Morgenstunden waren sich alle einig, dass dieses Treffen wiederholt werden muss.
Eine durchgeführte Umlage erbrachte die Summe von 350,00 €. Dieser Betrag wird von Alexander Marth auf das Spendenkonto für das am 15.11.2018 stattfindende Benefizkonzert überwiesen.
 
Bericht von Heinrich Väth