Während der Mitgliederversammlung am 18.03.2016 wurde angeregt: Man sollte in unseren Traditionsräumen wieder einen Frühjahrsputz vornehmen.

Am 31.03.2016, 10:00 Uhr, trafen sich leider nur 5 „Putzteufel“ im Gebäude Prinz-Eugen-Straße 14, ausgestattet mit allerlei Reinigungsgerät/-mittel um den reichlich vorhandenen Staub auf den Vitrinen, Ablagen und Böden zu entfernen. Auch sorgte man wieder für einen klaren Blick durch die Fenster. Bei dieser doch körperlichen Anstrengung war zwischendurch auch eine Stärkung notwendig. In der Hoffnung, dass sich beim nächsten Frühjahrsputz die Helfer verdoppeln, hatte man um ca. 17:00 Uhr die sich vorgenommenen Arbeiten erledigt.

Der Traditionsverband bedankt sich ganz herzlich bei: Maria Bayer, die extra aus Großheubach kam, Ursula Gaab, Edith Väth, Heinrich Väth und Wilfried Gans für die spontane Hilfe.

Bericht von Wilfried Gans

„Der Frühjahrsputz“

Ich steh im Zimmer, schau mich um,
der Tag verspricht kein Gaudium:
Fast alles ist im Staub verschwunden -
dem beizukommen dauert Stunden.
Der Vorhang grau, die Fenster blind,
ganz ohne Glanz sind Spiegel, Spind,
der Boden, Fliesen und die Bilder -
ein guter Vorsatz stimmt mich milder:

Ich sag mir einfach "Selbst die Frau",
bevor hier droht der SuperGAU.

Werd fröhlich putzen, nichts verschonen,
denn schließlich soll der Tag sich lohnen.
Entwerfe also einen Plan,
nur so ist Arbeit schnell getan.
Das Putzzeug ist alsbald beisammen,
ich raff mich auf, reiß mich zusammen -
allein der Anblick liefert Frust,
was soll denn diese Reinmachlust?
Der Himmel strahlt, die Vögel singen -
der Hausputz kann heut nur misslingen.

  • Bild 01
  • Bild 02
  • Bild 03
  • Bild 04
  • Bild 05
  • Bild 06
  • Bild 07
  • Bild 08
  • Bild 09
  • Bild 10
  • Bild 11
  • Bild 12

Simple Image Gallery Extended