Stiefbruder Leo Semmer

Hallo, mein Name ist Joachim Dickmann, ich selbst war von Oktober 1981 - Ende 1982 in der 3. Fernmeldekompanie 920 in der Hunsrück-Kaserne Kastellaun.

Ich bin durch Zufall auf diese Seite gekommen. Was mich interessiert ist, ob jemand meinen Stiefbruder mütterlicherseits Leo Semmer gekannt hat, er war ab Oktober (?) 1969 bis zum 8.2.1970 in der Prinz-Eugen-Kaserne, an diesem 8.2.1970 ist er mit dem Auto, einem Renault R8 nahe seiner Heimatgemeinde Haßloch in der Pfalz tödlich verunglückt. 

Damals waren mein Bruder Patrick und ich 6 und 8 Jahre alt, wir sind mal mit unserer Mutter nach Külsheim gefahren und haben Leo zur Kaserne gebracht. 

Vielleicht hat jemand eine Erinnerung an ihn. Ich grüße alle Ehemaligen.

Joachim Dickmann aus Neustadt an der Weinstraße


14.08.2020
Mit Tränen in den Augen

Hallo an alle ehemaligen Kameraden der Panzerknacker Kompanie 360

Als ich heute wieder mal in Kühlsheim war und eine Firma in der ehemaligen Kaserne beliefert habe, habe ich gesehen das unser Block nicht mehr steht. Das hat mir fast das Herz rausgerissen weil da die schönen Erinnerungen an Die Zeit 95/96 wieder hoch kommen. Wenn man dort steht ist es als wenn n film abläuft.

Wie wir angetreten sind vorm Block. Wie wir befördert wurden. Der ganze Alltag. Alles ........

Aber im Herzen wird es immer die Erinnerung geben. 

Bei der Panzerjaeger Truppe habe ich gelernt was es heißt Kameraden zu haben. Ein riesen Dank an Joachim Zinn und SU Niklas. 

Ich werde wieder an diesen Ort kommen und immer wieder diese Momente geistig erleben.

Einmal Panzerjaeger immer Panzerjaeger.

Gef. Kaiser (Küchenbulle)


22.06.2020
Gruß an Karl Margraff

Vielleicht kannst Du Dich an mich erinnern. Ich wurde am 01.Juli 1969 Soldat (Offizieranwärter) in der 3./ 364. Du warst mein Gruppenführer, Werner Bodechtel war Zugführer. Karl-Heinz Kern (Shorty Kern) war Spieß. An den Chef ( Name dürfte bekannt sein) habe ich keine guten Erinnerungen. 1970 war ich noch mal kurz als Fahnenjunker in der Kompanie, wo wir uns dutzten, und ging dann auf die Offiziersschule. Nach meiner Ausbildung war ich in verschiedenen Panzerbataillonen Zugfüher bzw. Fernmeldeoffizier. In meiner letztgenannten Verwendung beim PzBtl 204 war übrigens Mj. Frede S3/ stv Kdr. Ab Ende der 80-er Jahre war ich bis zu meinem Ausscheiden im Jahr 2004 S3/ S2-Offz in einem Gerätehauptdepot. 

Mit kameradschaftlichen Grüßen

Reinhold Gärtner

Hauptmann a.D.


08.12.2019
Leo Mayerhöfer, OTL d.R.: Besuch in den Traditionsräumen BW-StO Külsheim

Unser Besuch in den Traditionsräumen der ehemaligen BW-Garnison Külsheim am Sa., 04.05.2019, unter Führung von Herrn Rother war einfach KLASSE! Wer den Einheiten und Verbänden, an die dort erinnert wird, angehört hat, fühlt sich sofort zuhause und wertgeschätzt. Die anderen könnten direkt neidisch werden, was man in Külsheim so auf die Beine stellt. Vorbildlich. Als ehemaliger Panzergrenadieroffizier in der ehem. 2./(gem.)PzBtl.361 habe ich über Exponate meines ehemaligen Kommandeurs "Papa Reuter" sehr gefreut. Im Namen des Kameradenkreises der ehem. 3./SichBtl.491 bekunde ich meine Hochachtung!


05.05.2019
Administrator: Eintrag im Gästebuch

Hallo Herr Choi, als Traditionsverband-Külsheim distanzieren wir uns von Ihren Äußerungen und Meinungen in unserem Gästebuch und haben deshalb Ihren Eintrag aus diesem gelöscht.


26.04.2019
 
Powered by Phoca Guestbook

Beitragsnachricht